Links


 
G
ESCHICHTSWERKSTATT BAYREUTH  e.V.


TERMINE

Zwei-MONATLICHE TREFFEN

Wir treffen uns einmal  jeden zweiten Monat
   – in der Regel  am 2. Donnerstag  jeweils ab 19 Uhr.

Diese Treffen finden an wechselnden Orten statt. Wer Interesse hat und
den jeweiligen Ort erfragen möchte, möge uns bitte vorher kontaktieren.
Klicken Sie hierfür auf  Kontakt oder rufen Sie uns unter Gefrees 9616486 an.

Die Treffen sind wegen der Pandemie-Maßnahmen bis auf weiteres ausgesetzt.


             


Die Jahreshauptversammlung 2021 wird am Donnerstag, 16.12.2021 ab 18:00 Uhr
abgehalten. Ob dies wieder wegen der Pandemie-Maßnahmen als Video-Konferenz
zu geschehen hat oder als Zusammenkunft, wird noch bekannt gegeben.


VERANSTALTUNGEN 2021

Öffentliche Veranstaltungen finden wegen der Pandemie-Maßnahmen vorerst nicht statt.

RÜCKBLICK

VERANSTALTUNGEN 2020

      Die öffentlichen Veranstaltungen für 2020 konnten wegen der Pandemie nicht stattfinden.
So auch die folgenden:
? Sa   Exkursion nach Hof. Stadtführung »Jüdische Familien in Hof an der Saale – Schicksale und Verfolgung im Nationalsozialismus« durch Ekkehard Hübschmann, der Autor des gleichnamigen, im Januar erschienenen Buches
09.11. Mo 16:30 Stadtführung anlässlich des Gedenkens an die Reichskristallnacht in Bayreuth am 09./10.11.1938 zu Orten des Geschehens, zu Häusern, wo jüdische Bayreuter bis zur NS-Zeit wohnten und ihre Ladengeschäfte und Firmen hatten. In Zusammenarbeit mit der Gedenk-Veranstaltung von Finn Kuhne und Kerstin Esposito »Am Tag der Novemberpogrome ; Wir gedenken allen jüdischen Bayreuthern«.

VERANSTALTUNGEN 2019

26.04. Fr 19:00

Reise zu Gedenkstätten in Polen auf Spuren von jüdischen Bayreuthern. Vortrag von Ekkehard Hübschmann. Gemeinschaftsveranstaltung mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft, Internationaler Zirkel, Schulstrasse 5

Der Referent beschäftigt sich seit 1990 mit der jüdischen Geschichte in Franken, einschliesslich den Deportationen jüdischer Bürger aus Franken nach Riga, Theresienstadt und nach Polen. Letztes Jahr unternahm er eine zweiwöchige Reise, um die Gedenkstätten wie Treblinka II, Majdanek und Grossrosen zu besuchen, wie auch die Orte, wohin fränkische Juden deportiert wurden. Unter den jüdischen Bayreuthern sind neun im Ghetto Izbica und vier in Krasniczyn im Distrikt Lublin verschollen. Aber auch als der Referent auf den Spuren des schlesischen Weberaufstandes von 1844 wandelte und dort, wo er es nicht erwartet hatte, stiess er auf die Hinterlassenschaft der Nazi-Tyrannei. Der Vortrag berichtet auch davon, wie man mit diesen Stätten heute umgeht, aber auch von der grossen Hilfsbereitschaft, die ihm überall begegnete.

VERANSTALTUNGEN 2018
25.01. Do 15:00 Enthüllung der Gedenktafeln für die ehemaligen, jüdischen Schülerinnen des heutigen Richard-Wagner-Gymnasiums, die Opfer des Holocausts wurden
Richard-Wagner-Gymnasium, Aula
15.09. Sa 15:30 Radtour zur Psychiatrie-Geschichte Bayreuths. Teil II
Heil- und Pflegeanstalt, Gartenstadt, St.Georgen: Prinzessinnenhaus

VERANSTALTUNGEN 2017

10. Jan. Di 14:30 Besuch der Evang. Familien-Bildungsstätte zur Einsicht der Dokumentation zur Geschichte des Hauses Ludwigstr. 29 „Storchenhaus-Buch“
08. Mär. Mi 19:00 Zur neuesten Forschung zu Familie Weinberger und zur Geschichte ihres Hauses Ludwigstr. 29 „Storchenhaus“
Vortrag von Ekkehard Hübschmann
22. Juli Sa 15:00 Radtour zur Psychiatrie-Geschichte Bayreuths.
Treffpunkt Spitalkirche.

VERANSTALTUNGEN 2016

27. Nov. So 11:00

Denkveranstaltung 75 Jahre Deportation jüdischer Bayreuther nach Riga-Jungerfernhof
Auf Einladung der Stadt Bayreuth hielt Dr. Ekkehard Hübschmann die Gedenkansprache zu den damaligen Ereignissen.
Erdgeschoss des Neuen Rathauses, Bayreuth, Luitpoldplatz

VERANSTALTUNGEN 2015

17. Juni Mi 18:00

besuch des festspielparks
die tafeln zu den jüdischen festspielmitwirkenden
       und
die skulpturen des arno breker – ein altes thema der geschichtswerkstatt
treffpunkt: am oberen ende des festspielparkes

VERANSTALTUNGEN 2014

12. März Mi. 18:30

Forschungsergebnisse im United States Holocaust Memorial Museum (USHMM), Washington D.C.
Scans bzw. Dokumenten im Bestand Internationaler Suchdienst/International Tracing Service, Bad Arolsen:
Teil 1. Zu den Todesmärschen, die durch Oberfranken führten.
Teil 2. Die Gefangenenbücher des Landgerichtsgefängnisses in Hof 1936-39 und was sie Neues zur „Reichskristallnacht“ in NO-Oberfranken und Bayreuth liefern.

31. März Mo. 19:30 Keine Angst vor Sütterlin – Lesen und Übertragen von alter deutscher Handschrift.
Ekkehard Hübschmann hilft beim Entziffern von mitgebrachten Dokumenten und Briefen.
In Kooperation mit dem Tauschring »Maingold« Bayreuth
Gemeindehaus der Evang.-Reformierten Kirche, Erlanger Str. 29 in Bayreuth
30. Juni Mo. 19:00 Historische Stadtführung
Geschichte der kleinen Leute, NS-Zeit, jüdische Bayreuther, Markgrafenzeit.
In Kooperation mit dem Tauschring »Maingold« Bayreuth
Treffpunkt: Brunnen vor dem Neuen Rathaus, Luitpoldplatz

VERANSTALTUNGEN 2013

21. Mai Di. 14:00 Führung durch das Bundesarchiv Bayreuth (Lastenausgleichsarchiv) mit der Leiterin des Archivs Dr. Stefanie Jost und Mitarbeitern.  Treffpunkt ist kurz vor 14 Uhr der Eingangsbereich des Lastenausgleichsarchiv,  Dr.-Franz-Straße 1, 95445 Bayreuth, in den Gebäuden des ehemaligen Städtischen Krankenhauses (Kulmbacher Strasse). Info-PDF.
 
08. Okt. Di. 19:00 Sally Perel liest aus seiner Autobiographie »Ich war Hitlerjunge Salomon«. Anschliessend beantwortet der Autor Fragen der Zuhörer. In Kooperation mit der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth. Ort: Campus, Hörsaal Rechtswissenschaft RW Hörsaal H24. Info-PDF.

Sally Perel hat uns freundlicherweise gestattet, den Mitschnitt seines Vortrages von 1 h 46 min hier zu veröffentlichen: Sally Perel Mitschnitt


Sally Perel während seines Vortrages an der Universität Bayreuth am 8. Okt. 2013 (Foto Ekkehard Hübschmann)


Jeder historisch Interessierte ist willkommen.
 

VORTRÄGE UND STADTRUNDGÄNGE

sowie EXKURSIONEN in den Sommermonaten

werden rechtzeitig:
– hier eingetragen,
– im Heft Bayreuth aktuell sowie
– im der lokalen Presse angekündigt.

Wer von einer Veranstaltung per eMail verständigt werden möchte, kann sich über Kontakt an uns wenden.
 



 
 

E:\GW\public_html\termine.htm